Mobodarna

Eine Oase der Ruhe

Wenn du Stille suchst, ist Mobodarna genau der richtige Platz für dich. Die gut erhaltene Almsiedlung liegt am Rande des Oringe Naturreservates, wo der Wald seit knapp 300 Jahren unangetastet steht. Vogelgezwitscher und der Wind in den Baumwipfeln ist das Einzige, was man hört.

Hier kannst du auf Entdeckungsreise gehen und einen Blick in Milchschuppen und Viehunterstände werfen, vielleicht dich ins Gras legen und durch das beruhigende Klingen der Kuhglocken zurückversetzen lassen in eine Zeit, wo die Almsiedlung lebhaft war und die Almmägde Käse machten und Butter stampften von der Milch, die sie von den eigenen Kühen und Ziegen erhielten.

Vergesse auch nicht, den ‚Oringtallen‘, eine 400 Jahre alte Kiefer, zu umarmen. Und warum nicht etwas länger bleiben und in einer der 2 Hütten übernachten, die ganzjährig geöffnet sind? Lass´ die Dämmerung entscheiden, wann du ins Bett schlüpfen möchtest. Erwache durch das Morgenlicht und bring den Kamin in Gang um Kaffee oder Tee zum Frühstück zu kochen. Frisches Wasser findest du in einer nahegelegenen Quelle, allerdings solltest du zur Sicherheit selbst Feuerholz dabei haben.

Von der Almsiedlung aus kannst du einem gekennzeichneten Weg folgen und weiter ins Innere des Naturreservates zum See Oringsjö wandern. Für diejenigen, die sich für Botanik interessieren, gibt es hier viele verschiedene Moose, Flechten und Pilze zu entdecken, sowie einige seltene Insekten. Nach 2,5 km kommst du an den See, wo du baden oder auch dein Anglerglück versuchen kannst, um einen Barsch oder Hecht zu fangen, den du, zurück in Mobodarna, zubereiten kannst. Um im Oringsjö zu angeln, brauchst du keine Fischereikarte.

Weg: An der ‚Flintabaren‘ in Näsåker biegst du von Bundesstrasse 90 ab in Richtung Grundtjärn. Nach ca. 9 km kommst du zum See Jansjö, wo du beim Schild Stugusjön nach rechts abbiegst. Fahre ca. 7,3 km bis du ein Schild siehst mit dem Text „Oringsjö Naturreservat och Mobodarna“. Dort biegst du erneut rechts ab. Nach weniger als 1 km kommst du an einen Wendeplatz, wo du parken kannst. Hier findest du eine Informationstafel, und hier beginnt ebenfalls der Pfad zu Mobodarna.

GUT ZU WISSEN: Es ist wichtig, dass du keinen Abfall hinterläßt. Wenn du einen Hund mitnimmst, muß er an der Leine bleiben, denn es gibt hier freilaufende Kühe.

Kontaktiere uns